Jacobs Stüberl – Hüttenromantik an der Elbe

Hamburg, im September 2016.  Im Herbst dieses Jahres erhält die Jacob Familie zünftigen Nachwuchs: Am 7. Oktober öffnet „Jacobs Stüberl“ als rustikale Holzhütte im Weingarten der „Weinwirtschaft Kleines Jacob“ zum ersten Mal ihre Türen. Die original alpenländische Hütte bietet Tafelspitz – und Platz für 30 Gäste.

artikelbild

Zünftig und urig – so soll das neue Jacobs Stüberl aussehen

 

„Wir freuen uns sehr, in den Wintermonaten von Anfang Oktober 2016 bis Ende Februar 2017 einen neuen gastronomischen Hotspot mit urigem Ambiente und dem beliebten österreichischen Klassiker Tafelspitz präsentieren zu können“, so Jacob-Direktor Jost Deitmar. Sowohl Hamburger als auch Hotelgäste soll das Konzept begeistern, das sich ebenfalls ideal für private Feiern und Firmenveranstaltungen eignet.

 

Eines der Urgerichte der typischen Wiener Küche, der langsam gegarte Tafelspitz, wird in Jacobs Stüberl in allen Facetten zelebriert. Als Vorspeise schöpfen sich die Gäste aus der Kupfercocotte in der Tischmitte die Tafelspitzbouillon mit Frittaten und Wurzelgemüse. Zum Hauptgang wartet in der Cocotte der magere und zarte Tafelspitz vom Rind, zu dem dann die Beilagen wie Meerrettichsauce, Apfelkren, Schnittlauch-Crème, gestovter Wirsing und Bouillonkartoffeln eingesetzt werden. Als Alternative können im Hauptgang anstelle des Tafelspitzes auch die mürbe und saftige Rinderbrust oder das schmackhafte Schulterscherzel gewählt werden.

 

Auch beim Dessert geht es mit Kaiserschmarrn mit Rumrosinen, gerösteten Mandeln und Vanillesauce alpin zu. In Jacobs Stüberl werden stilecht eigens etikettierte Weine vom Weingut Mayer am Pfarrplatz in Wien angeboten und auch bei den nicht-alkoholischen Getränken gibt es Spezialitäten aus der Region Wien wie Almdudler, PONA und Goldkehlchen.

 

Besonders heimelig wird es in Jacobs Stüberl, wenn die Hütte exklusiv für private Feierlichkeiten oder Firmenevents angemietet wird. Bis zu 36 Personen starten entspannt bei einem Empfang vor der Hütte mit Feuerzangenbowle aus dem Kupferkessel und heißen Maronen. Danach kann ein Drei- oder Viergang-Tafelspitz-Menü gewählt werden – urig ist es in jedem Fall.

 

Für alle Nicht-Hamburger lässt sich Jacobs Stüberl natürlich auch mit einem Hotelerlebnis im Jacob verbinden. Eine Übernachtung im luxuriösen Doppelzimmer inklusive Frühstück und Vier-Gang-Menü im Stüberl startet preislich ab 185 Euro pro Person.

www.kleines-jacob.de/stueberl

 

Zünftig in Nienstedten

/Jacobs Stüberl