We only part to meet again – zehn Jahre Queen Mary 2 in Hamburg

Es ist eine ganz besondere Beziehung, die die Hamburger mit „ihrer“ Queen Mary 2 verbindet. Das erste Rendezvous fand am 19. Juli 2004 zu eigentlich noch nachtschlafender Zeit statt. Trotz der frühen Stunde machten sich Zehntausende Zuschauer  auf den Weg ans Wasser, um dem damals weltweit größten und teuersten Passagierschiff «Queen Mary 2» in Hamburg einen begeisterten Empfang zu bereiten. Gäsehautmomente im Morgennebel…

Hotel Louis C. Jacob in Hamburg-Nienstedten  - Lindenterrasse

Wenn die Queen Mary 2 in Hamburg ist, wird sie von ihren Freunden im Hotel Louis C. Jacob gebührend begrüßt und verabschiedet.

Am 19. Juli 2014 begehen die Reederei Cunard und die Stadt Hamburg das zehnte Jubiläum dieser Liebesbeziehung . Und die Begeisterung für die Queen Mary 2 in Hamburg ist ungebrochen. Besonders im Louis C. Jacob wird die Königin der Meere seit zehn Jahren frenetisch gefeiert.

Queen Mary 2 in Hamburg: Gänsehaut garantiert

Immer dann nämlich, wenn das majestätische Schiff aus dem Hamburger Hafen ausläuft, versammeln sich Gäste und Mitarbeiter gleichermaßen auf der berühmten Lindenterrasse. Die Spannung ist fast greifbar, bis sich endlich der Bug ins Blickfeld schiebt und aus großen Lautsprechern „God Save The Queen“ und „Rule Britannia“ ertönen. Auf  Augenhöhe gleitet das majestätische Kreuzfahrtschiff vorbei und wird von allen Anwesenden eifrig mit großen Laken verabschiedet. Drei Schüsse aus der Jacob-Kanone runden das Spektakel ab und zum Dank ertönt tief dröhnend das Schiffshorn der Queen Mary 2.

Das zehnte Jubiläum am 19. Juli verlangt nach noch mehr Pomp & Circumstance, aber eins bleibt sicher: Das Gänsehautgefühl ist spürbar.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://hotel-jacob.de/jacob-erlebnisse/events/queen-mary-2-2/

Beachten Sie auch unser Übernachtungs-Arrangement Queen Mary 2 in Hamburg:

http://hotel-jacob.de/jacob-erlebnisse/arrangements/maritimes/10-jahre-queen-mary-2-hamburg/

Gern wär' ich bei Dir - wär' ich nicht hier

/Text auf einem der Winklaken im Jacob